Wallfahrtsziel zu den 14 Nothelfern

Der Lebensbaum der 14 Nothelfer, das Nothelferbild und die Pietà verleihen der Symbolik eine besondere Tiefenschärfe. Die Symbolik zu den 14 Nothelfern bilden den Hintergrund zum Wallfahrtsort. Die neue Kapelle, der Seitenaltar, das historische Nothelferbild an der linken Wand von der Seitenkapelle, der Lebensbaum im Foyer des Focushauses, entworfen von Herrn Jakob Oberhollenzer von St. Johann im Ahrntal (Pustertal), bilden eine Andachtsverdichtung. Es kommen viele Einzelpersonen und Gruppen, sie erfahren eine lebendige Harmonie von Kirche und Kapelle. Die Symbolik schiebt die Botschaft in den Vordergrund: der Mensch benötigt einen Ansprechpartner für Sorgen und Nöte, welche die 14 Nothelfer darstellen sollen.

Kontakt und Information:
P. Dr. Paul Hofer
paul@liebeswerk.org
Tel. +39 0473 204 534