Kirche zum Hl. Leonhard bzw. zu den 14 Nothelfern

Die Entstehung der Kirche ist in der Festschrift von 1990 aufgezeichnet. Die Festschrift liegt in beiden Landessprachen in der Kirche auf. An Sonn- und Feiertagen ist um 10.00 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache; im Monat Mai wird um 20.00 Uhr eine Maiandacht ebenfalls in italienischer Sprache gehalten.

Der gotische Hochalter aus dem 15 Jahrhundert ist ein echtes Kleinod, er wurde leider einige Male überstrichen, sodass er völlig verkitscht aussah.  Die Restaurateurin Sylvie Spadari aus Meran hat den Altar zur Gänze gereinigt. Die ursprüngliche Farbe wurde freigelegt, die fehlenden Teile ersetzt, sodass er die ursprüngliche Aussagekraft wieder gewonnen hat.

Asprechperson für Feiern und Gottesdienste ist P. Dr. Paul Hofer

paul@liebeswerk.org
Tel. +39 0473 204 534